Autor: Patrick Hegedüs

Die Zweitklässler der GMS Sulzbach unterwegs als Klimafüchse

Die Zweitklässler der GMS Sulzbach unterwegs als Klimafüchse

Kaum hatte das Schuljahr begonnen, machte sich jeden Tag eine der zweiten Klassen mit ihrer Klassenlehrerin (Frau Keller, Frau Oppenländer, Frau Scheytt) auf den Weg in den Wald. Dort – im Seitenbachtal – wartete schon das Waldmobil mit spannenden Aktionen auf sie. Angeleitet durch die Waldpädagogin Fr. Knapp schlüpften die Kinder in die Rolle von Füchsen. Als solche erkundeten sie die Herausforderungen an die Waldtiere durch den Klimawandel. Selbst Dornen und Gräben konnten die Schüler nicht abhalten, mit Naturmaterial im Wald zu bauen und den Aufbau eines Baumes zu erforschen. In lehrreichen Erzählungen lernten sie viel über die Bedeutung der Bäume und bekamen Ideen für eigenes klimafreundliches Handeln. Lustige Spiele und das Basteln einer eigenen Fuchsmaske ließen den Vormittag keinen Augenblick langweilig werden. Wie gut, dass Opas und unsere „Bufdis“ bei Herausforderungen eifrig mithalfen! Viel zu schnell war die Zeit vorbei und man musste sich schon wieder auf den Rückweg zur Schule machen.
Ein herzliches Dankeschön an die Allianz in Sulzbach, die die ganze Aktion finanziell unterstützt und ermöglicht hat!

Erzähltheater „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“

Erzähltheater „Jim Knopf und Lukas der
Lokomotivführer“

Ab in die weite Welt

Auch Erstklässler wollen weit weg. Und wenn dann noch das Erzähltheater „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ lockt – da muss man sich einfach auf den Weg machen. Aber so eine Reise ist manchmal gar nicht so einfach wie man denkt…
Um sicher zu gehen, dass die 57 Erstklässler mit ihren 6 Begleitern rechtzeitig in der Stadtbücherei in Murrhardt ankommen, musste man sich aufteilen. Denn ob alle in einem Bus Platz finden würden, war fraglich. Nachdem morgens im Klassenzimmer noch ausgiebig gefrühstückt wurde, ging es dann los – die eine Klasse in Richtung Bushaltestelle – die andere in Richtung Bahnhof.
In der Bücherei traf man sich dann wieder – ganz schön aufgeregt – und pünktlich zum Beginn des Erzähltheaters. Beeindruckt von der Größe der Lokomotive Emma lauschten die Kinder gebannt den Erzählungen des Puppenspielers Michael Kunze. Mit seinen Handpuppen entführte er sie in die Welt von Jim und Lukas, Frau Waas und Frau Mahlzahn, Ping Pong und Prinzessin Li Si.
Durch Mitmachaktionen und Fragen war Langeweile kein Thema. Alle waren begeistert bei der Sache. Und viel zu schnell landete man schon bei der letzten Szene. Gerne wären die Schüler noch länger mit Jim unterwegs gewesen. Zur Stärkung bekam jedes Kind ein Reiskorn mit auf den Heimweg.
Leider war es nicht möglich, mit der Lokomotive Emma nach Sulzbach zurück zu reisen. Trotzdem kamen alle zur Mittagszeit wieder glücklich an der Schule an.

Gemeinsamer Spaß auf dem Eis

Gemeinsamer Spaß auf dem Eis

Am 4. 3. 2020 war es wieder so weit! Alle Schüler der Klassen 3- 7 machten sich in insgesamt 4 Bussen auf den Weg zur Eishalle nach Ludwigsburg. Wie auch in den vergangenen Jahren hatten hier einen Vormittag lang die Schüler und Schülerinnen ein tolles gemeinsames Erlebnis auf dem Eis.

 

Egal ob absoluter Anfänger oder Profi, hier fährt man nebeneinander und miteinander. Die Zeit verging auch dieses Jahr wie im Flug und war wie immer: Viel zu kurz :).

In Erinnerung bleiben die vielen strahlenden Gesichter, vor allem von Kindern, die ihre Premiere auf dem Eis hatten.