Erzähltheater „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“

Erzähltheater „Jim Knopf und Lukas der
Lokomotivführer“

Ab in die weite Welt

Auch Erstklässler wollen weit weg. Und wenn dann noch das Erzähltheater „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ lockt – da muss man sich einfach auf den Weg machen. Aber so eine Reise ist manchmal gar nicht so einfach wie man denkt…
Um sicher zu gehen, dass die 57 Erstklässler mit ihren 6 Begleitern rechtzeitig in der Stadtbücherei in Murrhardt ankommen, musste man sich aufteilen. Denn ob alle in einem Bus Platz finden würden, war fraglich. Nachdem morgens im Klassenzimmer noch ausgiebig gefrühstückt wurde, ging es dann los – die eine Klasse in Richtung Bushaltestelle – die andere in Richtung Bahnhof.
In der Bücherei traf man sich dann wieder – ganz schön aufgeregt – und pünktlich zum Beginn des Erzähltheaters. Beeindruckt von der Größe der Lokomotive Emma lauschten die Kinder gebannt den Erzählungen des Puppenspielers Michael Kunze. Mit seinen Handpuppen entführte er sie in die Welt von Jim und Lukas, Frau Waas und Frau Mahlzahn, Ping Pong und Prinzessin Li Si.
Durch Mitmachaktionen und Fragen war Langeweile kein Thema. Alle waren begeistert bei der Sache. Und viel zu schnell landete man schon bei der letzten Szene. Gerne wären die Schüler noch länger mit Jim unterwegs gewesen. Zur Stärkung bekam jedes Kind ein Reiskorn mit auf den Heimweg.
Leider war es nicht möglich, mit der Lokomotive Emma nach Sulzbach zurück zu reisen. Trotzdem kamen alle zur Mittagszeit wieder glücklich an der Schule an.

Gemeinsamer Spaß auf dem Eis

Gemeinsamer Spaß auf dem Eis

Am 4. 3. 2020 war es wieder so weit! Alle Schüler der Klassen 3- 7 machten sich in insgesamt 4 Bussen auf den Weg zur Eishalle nach Ludwigsburg. Wie auch in den vergangenen Jahren hatten hier einen Vormittag lang die Schüler und Schülerinnen ein tolles gemeinsames Erlebnis auf dem Eis.

 

Egal ob absoluter Anfänger oder Profi, hier fährt man nebeneinander und miteinander. Die Zeit verging auch dieses Jahr wie im Flug und war wie immer: Viel zu kurz :).

In Erinnerung bleiben die vielen strahlenden Gesichter, vor allem von Kindern, die ihre Premiere auf dem Eis hatten.

Infotag Bau in Geradstetten

Infotag Bau in Geradstetten

Am Dienstag, 22.10.2019 ging es morgens mit der Jahrgangsstufe 8 zum Infotag „Bauberufe“ ins Ausbildungszentrum nach Geradstetten.

Im Mittelpunkt der Exkursion stand die Erkundung der verschiedenen Bauberufe, wie Zimmermann, Maurer, Straßenbauer oder Geräteführer. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich durch interaktive Aktionen und Erklärungen ein Bild der jeweiligen Berufe machen. So durften sie selber mauern, Bagger fahren, Beton in Schalungen gießen, Leitungen im Erdreich suchen, pflastern, und vieles mehr.

Abgerundet wurde dieser spannende Tag durch einen Vortrag, in dem ein Ausbilder über die verschiedenen Bauberufe und deren Attraktivität referierte. Darüber hinaus erfuhren die Schüler/innen über Karrierechancen, Tätigkeitsfelder und Zugangsvoraussetzungen aus erster Hand.

Mit vielen neuen Erfahrungen und einer Menge Freude ging es am Nachmittag mit dem Zug zurück nach Sulzbach/Murr.

Wir bedanken uns an dieser Stelle beim gesamten Ausbildungszentrum in Geradstetten für einen lehrreichen und informativen Tag.

 

Elternabend – Umgang mit den neuen Medien

Elternabend – Umgang mit den neuen Medien

Die neuen Medien bieten Chancen, bergen aber auch Risiken.
Durch die neuen Medien verschmelzen die Lebenswelten von Schule und Privatleben immer weiter miteinander, was bedauerlicherweise auch zu negativen Auswirkungen in beiden Lebensbereichen führen kann. Im Rahmen unseres Präventionskonzeptes an der GMS Sulzbach ist es uns, der Schulleitung und den Kollegen, ein Anliegen, dem vorzubeugen und aufzuklären. Dafür fand auch dieses Jahr am Montag, den 07.10.2019 ein Informationsabend für die Eltern der Klasse 5 statt. Die Eltern wurden von den Präventionsbeauftragten der Polizei, Herrn Wittliff und Frau Schmider, über Gefahren und Risiken im Umgang mit den neuen Medien aufgeklärt. Dieser Elternabend bot auch dieses Jahr den Eltern die Möglichkeit, sich über die gesetzliche Situation zu informieren und dient auch als Plattform, um über Unsicherheiten und Fragen mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Diese Impulse, die die Eltern mit in ihre Familie nehmen, dienen der Vorbeugung, um negative Auswirkungen auf Schule und Privatleben zu verhindern und einen sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien zu gewährleisten. Anschließend an den Abend werden auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 und 7 durch die Polizei in den Klassen über einen verantwortungsvollen Umgang mit den neuen Medien aufgeklärt.
Am Abend nahmen neben den Eltern auch die Klassenlehrer der Klasse 5 sowie unser Schulleiter Herr Schwarz und Frau Smuda, unsere Präventionsbeauftragte, teil. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit der Polizei Backnang und sind sehr dankbar für die Unterstützung.