Die Zweitklässler der GMS Sulzbach unterwegs als Klimafüchse

Kaum hatte das Schuljahr begonnen, machte sich jeden Tag eine der zweiten Klassen mit ihrer Klassenlehrerin (Frau Keller, Frau Oppenländer, Frau Scheytt) auf den Weg in den Wald. Dort – im Seitenbachtal – wartete schon das Waldmobil mit spannenden Aktionen auf sie. Angeleitet durch die Waldpädagogin Fr. Knapp schlüpften die Kinder in die Rolle von Füchsen. Als solche erkundeten sie die Herausforderungen an die Waldtiere durch den Klimawandel. Selbst Dornen und Gräben konnten die Schüler nicht abhalten, mit Naturmaterial im Wald zu bauen und den Aufbau eines Baumes zu erforschen. In lehrreichen Erzählungen lernten sie viel über die Bedeutung der Bäume und bekamen Ideen für eigenes klimafreundliches Handeln. Lustige Spiele und das Basteln einer eigenen Fuchsmaske ließen den Vormittag keinen Augenblick langweilig werden. Wie gut, dass Opas und unsere „Bufdis“ bei Herausforderungen eifrig mithalfen! Viel zu schnell war die Zeit vorbei und man musste sich schon wieder auf den Rückweg zur Schule machen.
Ein herzliches Dankeschön an die Allianz in Sulzbach, die die ganze Aktion finanziell unterstützt und ermöglicht hat!